Sie sind hier: Home » Informationen » Aktivitäten » Aktivitäten Kisoro

Aktivitäten in und um Kisoro

Besuch einer Schule oder eines Krankenhauses

Bei einem Besuch einer lokalen Schule erhalten Sie einen kleinen Einblick in das tägliche Leben der ugandischen Kinder. Der Besuch ist kostenlos, aber die Schüler freuen sich über kleine Geschenke in Form von Stiften, Farben, Büchern, Blöcken, Bällen oder ähnlichem. Auch den Besuch eines Krankenhauses können wir arrangieren. Unser freundliches Team im Travellers Rest Hotel in Kisoro ist Ihnen bei der Organisation von Ausflügen und Aktivitäten gerne behilflich.
Schwierigkeitsgrad: einfach | Dauer: etwa 2 Stunden | Entfernung: 1 km

Village Walk

Sie wandern mit einem lokalen Führer zu Dörfern der Bufumbira und Bakiga Stämme. Unterwegs bekommen Sie erklärt, wie die Menschen leben und ihre Felder bewirtschaften. Oft können Besucher bei einem kleinen Essen die angebauten und verarbeiteten Lebensmittel probieren.
Schwierigkeitsgrad: einfach | Dauer: 4 bis 6 Stunden | Entfernung: 8-12 km
Preis: etwa US$ 15,- pro Person

Wanderung zum Lake Mutanda

Ihre Wanderung zum Lake Mutanda führt auf einen Hügel, der eine beeindruckende Aussicht auf Kisoro, den Lake Mutanda und die Virunga Vulkane bietet. Anschließend führt Ihr Weg zum See hinunter, wo Sie eine Kanufahrt unternehmen können. Nach Ihrem Aufthalt am Lake Mutanda gehen Sie wieder zurück zum Travellers Rest Hotel in Kisoro.
Schwierigkeitsgrad: einfach | Dauer: 4 bis 5 Stunden | Entfernung: 8-10 km
Preis: etwa US$ 15,- pro Person

Coffee Tour

Sie besuchen mit einem Führer eine kleine Kaffeefarm in der Nähe von Kisoro. Die Kaffeebauern gewähren Ihnen einen Einblick in alle Prozesse. Sie helfen beim Sieben, Rösten und Mahlen der Bohnen und genießen am Ende einen köstlichen hausgemachten Kaffee. Natürlich können Sie auch Kaffeebohnen oder gemahlenen Kaffee mit nach Hause nehmen und nach Ihrer Safari genießen.
Schwierigkeitsgrad: einfach | Dauer: 3 bis 4 Stunden | Entfernung: 5 km
Preis: etwa US$ 15,- pro Person

Radfahren in und um Kisoro

Mieten Sie für einen halben oder für einen ganzen Tag ein Fahrrad und lernen Sie damit die schöne Umgebung von Kisoro kennen. Sie können mit einem Guide einer festgelegten Routen folgen oder einfach losradeln und sich überraschen lassen, wo Sie landen. Bitte lassen Sie uns oder Ihren Guide vorab wissen, falls Sie ein Rad mieten möchten, da wir nicht sehr viele haben.
Preis: etwa US$ 5,- pro Person für den halben Tag und etwa US$ 10,- pro Person für den ganzen Tag

Aktivitäten im Mgahinga Gorilla Nationalpark

Von Kisoro aus erreicht man den Mgahinga Gorilla Nationalpark nach etwa 30 bis 45 Minuten Fahrt. Hier im Park sind verschiedene Aktivitäten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade möglich.

Gorilla Tracking

Im Mgahinga Gorilla Nationalpark im Dreiländereck Uganda, Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo hält sich momentan eine Gorilla Familie auf: die Nyakagezi Gruppe. Diese Virunga-Gorillas sehen etwas anders aus als die Bwindi-Gorillas. Sie sind größer und haben ein dickeres Fell, weil Sie sich im Virunga Gebirge teilweise in größeren Höhen aufhalten als die Bwindi-Gorillas und vor der Kälte geschützt sein müssen. Gerade vor Beginn der Regenzeit weht dort oben ein starker und kalter Wind. Auf der ugandischen Seite des Virunga Gebirges kann momentan nur diese eine Familie besucht werden, die jedoch hin und wieder die Grenze zur Demokratischen Republik Kongo und Ruanda überschreitet. Gerne kaufen wir Permits für ein Gorilla Tracking im Mgahinga Gorilla Nationalpark für Sie.
Das Permit kostet US$ 600,- pro Person bzw. in den Monaten April, Mai und November US$ 450,- pro Person.

Golden Monkey Tracking

Die „Golden Monkeys“ (Goldmeerkatzen) sind eine sehr seltene Affenart, die nur im Virunga-Gebirge und rund um den Kivu See in Bergwäldern von über 2300 Metern leben. Sie haben ein blaugraues Fell mit einer goldgelben Behaarung an Schultern und Rücken. Oft sind sie in den Bambus-Wäldern zu finden, wo sie in Gruppen von etwa 30 Tieren leben. Während sie ihre Lieblingsspeise (Bambussprossen) genießen machen sie außergewöhnliche klappernde Geräusche.
Preis: US$ 90,- pro Person (einschließlich Parkeintritt)

View Point

Gleich hinter dem Eingangstor Ntegeko wurde eine Aussichtsplattform errichtet, die einen herrlichen Blick auf den Park und die Umgebung bietet. Im Süden können Sie die Vulkane Gahinga, Sabinyo und Muhavura sehen, im Norden weite Felder, den Lake Mutanda und den Bwindi Impenetrable Nationapark und im Westen sehen Sie das Rift Valley auf der Seite der Demokratischen Republik Kongo.
Schwierigkeitsgrad: einfach | Dauer: 30 Minuten | Entfernung: 1 km

Mount Gahinga – „Der Steinhaufen“ (3.474 m)

Bereits auf dem Weg in den Park werden Ihnen die Steinhaufen („Gahingas“) auffallen, nach denen der Berg benannt ist. Auf dem Weg zum Gipfel durchqueren Sie einen Bambuswald, in dem Sie mit viel Glück Goldmeerkatzen oder Buschböcke entdecken können. Der Gipfel des Mgahinga bietet eine tolle Aussicht auf Kisoro.
Schwierigkeitsgrad: mittel | Dauer: 6 Stunden | Entfernung: 8 km | Höhenunterschied: 1100 m
Preis: US$ 80,- pro Person (einschließlich Parkeintritt)

Mount Sabinyo – „Die Zähne des alten Mannes” (3.669 m)

Die Spitze des alten Vulkans ist so beschädigt, dass sie fast aussieht wie die Zähne eines alten Mannes. Und ja, alle drei sichtbaren Gipfel müssen erklommen werden! Der erste ist auf der Ostseite, der zweite bietet die beste Aussicht auf Ruanda und den Kongo, der dritte ist der Höhepunkt: Dort sind Sie gleichzeitig in Ruanda, im Kongo und in Uganda. Während der Wanderung können Sie Goldmeerkatzen, Ducker, Rwenzori Touracos und Nektarvögel sehen.
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer | Dauer: 8 Stunden | Entfernung: 14 km | Höhenunterschied: 1300 m
Preis: US$ 80,- pro Person (einschließlich Parkeintritt)

Mount Muhavura – „Der Guide” (4.127 m)

Diesen Vulkan kann man nicht übersehen. Schon aus der Ferne erkennt man ihn an seiner typischen spitzen Form. Die Wanderung auf den Gipfel ist lang und führt durch felsiges Gebiet mit wenig Vegetation. Er bietet beste Aussichten, manche sagen die beste Aussicht in Uganda. Sie sehen die Virunga Vulkane, den Lake Edward, den Bwindi Wald und die Rwenzori Berge. Zwischen den Riesenlobelien lebt der Lobelien-Nektarvogel. Hartgesottene können im sehr kalten Waser des Kratersees auf dem Gipfel ein Bad nehmen.
Schwierigkeitsgrad: sehr schwer (Sie müssen sehr fit und erfahren sein)| Dauer: 8 Stunden | Entfernung: 12 km | Höhenunterschied: 1700 m
Preis: US$ 80,- pro Person (einschließlich Parkeintritt)

Sabinyo Gorge

Die Wanderung führt in die Schlucht des Sabinyo Vulkans. Am Ende der Tour durch die dichte Vegetation können Sie an einem kleinen Wasserfall eine Pause einlegen und Ihr Mittagessen einnehmen. Dieser Teil des Parks gilt als einer der besten Plätze für die Vogelbeobachtung. Die bunten Rwenzori Touracos, aber auch Goldmeerkatzen und Ducker sind Stammgäste hier.
Schwierigkeitsgrad: mittel | Dauer: 4 Stunden | Entfernung: 6 km | Höhenunterschied: gering
Preis: US$ 70,- pro Person (einschließlich Parkeintritt)

Batwa Trail mit der Garama Höhle

Die Batwa (Pygmäen) sind die älteste Population Ost- und Südafrikas. Vor rund 2.000 Jahren machten sie 80% der Bevölkerung aus, heute leben in Uganda weniger als 2.000 Batwa. Sie sind seit ihrem Ursprung Jäger und Sammler. Gemeinschaftliches Jagen mit Netzen, vergifteten Pfeilen und Speeren sind ihre Überlebenstechniken. Der Wald ist ihre Heimat, ihre Existenzgrundlage. Im 16. Jahrhundert erreichten die ersten Bantu sprechenden Farmer das Kigezi und fingen an, den Wald zu roden, um Ackerbau zu betreiben. Im 20. Jahrhundert wurde die Abholzung stark forciert bis praktisch nur noch regierungseigene Schutzwälder wie der Bwindi Impenetrable Forest oder der Echuya Forest übrig blieben. Doch auch in diesen Restwäldern durften die Batwa nicht bleiben. Jagen und leben in den Nationalparks war zum Schutz der Gorillas für alle Menschen verboten. Die Batwa haben sich bei Konflikten in der Garama Höhle versteckt. In der 342 Meter langen Höhle leben heute nur noch Fledermäuse. Besucher werden an traditionellen Praktiken wie Feuer entzünden, Zeltbau, Jagdtechniken mit Pfeil und Bogen und Sammeln beteiligt. Natürlich darf die Musik nicht fehlen.
Schwierigkeitsgrad: einfach | Dauer: 3 bis 6 Stunden | Entfernung: 4 km | Höhenunterschied: gering
Preis: US$ 80,- pro Person (einschließlich Parkeintritt)

Border Trail

Der erste Teil des Weges führt durch den Bergwald zum Fuße des Sabinyo, bevor er in Richtung der Demokratischen Republik Kongo abbiegt. Auf der Wanderung haben Sie eine herrliche Aussicht auf die Schlucht und die Gipfel des Sabinyo. Sie folgen der Grenze zum Kongo bis Sie nach einem Aussichtspunkt wieder hinter laufen. Der letzte Teil wird besonders Vogelbeobachter begeistern, neben den zahlreichen Vogelarten können Sie aber auch Goldkatzen und die Spuren von Waldelefanten finden.
Schwierigkeitsgrad: mittel | Dauer: 5 Stunden | Entfernung: 10 km | Höhenunterschied: gering
Preis: US$ 70,- pro Person (einschließlich Parkeintritt)

Unsere Reisen

Die Perle Afrikas
Gruppenreise 19 Tage
von € 3.095,- p.p. inkl. internationale Flüge

Kurz und Knackig
Gruppenreise 9 Tage
von € 2.095,- p.p. inkl. internationale Flüge

Natürlich Uganda
Gruppenreise 14 Tage
von € 2.695,- p.p. inkl. internationale Flüge

Quer durch Ostafrika
Gruppenreise 22 Tage
von € 4.385,- p.p. inkl. internationale Flüge

Das grüne Herz Afrikas
Private Safaris 16 Tage
von € 2.895,- p.p. inkl. internationale Flüge

Luxusreise Uganda
Private Safaris 16 Tage
von € 4.395,- p.p. inkl. internationale Flüge

Maßgeschneidert
Stellen Sie Ihre eigene Reise zusammen
Informieren Sie sich über die Möglichkeiten.