Eric M.

von | 10 Jun 2017 | Erlebnisse | 0 Kommentare

Sie sind hier: Home » Eric M.

Uganda hat uns sehr gut gefallen. Moses hat das sehr gut gemacht. Er ist sehr nett und hat uns sicher überall hingefahren. Ausserdem denkt er mit, er hat uns z.B. beim Gorillatrack in eine Gruppe mit anderen Schweizern einteilen lassen (und viel wichtiger: wir waren nur zu viert).

Die Unterkünfte waren Klasse. Bei Ishasha hat es uns richtig geschmerzt, nach nur einer Nacht schon wieder abzureisen. Bei Paraa war es im Zelt richtig gut da abgeschieden. Im Hauptgebäude ist bei guter Belegung doch recht viel Ramba Zamba.

Einzig die Buffalo Lodge war nicht wirklich toll. Wir waren auch beide Nächte die einzigen Gäste. Die Sehenswürdigkeiten dort (Kazinga Kanal und die Schimpansen im Gorge) waren wirklich Klasse. Alternativ hätten wir in der Zwischenzeit wohl fast lieber das Geld für die Mweya Lodge ausgegeben. Die ist ja was von grossartig.

Bei den Gorillas war die Lodge eigentlich ganz gut, das Personal äußerst freundlich und auch das Essen sehr gut. So wie ich verstehe wird gleich nebenan bald eine neue Lodge der Gorilla Tours oder von Habari fertig, die sieht von weitem richtig toll aus.

Es ist übrigens recht spannend, wie leer die Unterkünfte schlussendlich waren. Am besten war noch die Paraa Lodge am dritten Abend gefüllt. Die Primate Lodge war praktisch leer. Eine Nacht waren wir zu fünft, die andere zu Dritt. Es war auch dort wirklich viel besser, im Zelt zu übernachten (obwohl sie diese jetzt durch Villas ersetzen, die sehen auch nicht schlecht aus).

Die Stunde bei den Gorillas ging so rasch vorbei, das war unglaublich. Ich denke, heute würde ich tatsächlich nochmals einen zweiten Tag Gorilla einplanen, aber das ist dann halt doch auch wieder eine Kostenfrage. Die Schimpansen bei Kibale waren aber genauso spektakulär, weil die halt sehr aktiv sind und einen riesen Betrieb veranstalten. Vielleicht hatten wir aber auch nur einfach Glück bei diesem Walk.

Ich denke, die Tour war ziemlich perfekt, wir haben die Abwechslung enorm genossen. Mit dem Auto hatten wir anfänglich etwas Mühe und auch Befürchtungen betreffen der Game-Drives. Es bringt einem zwar sicher über alle Straße/Pfade und ist sehr bequem. Man sieht aber vorne praktisch nicht raus, weil das Dach weit heruntergezogen ist. Bei den Game-Drives sind wir dann einfach gestanden, da war das ok. Auf den Überlandfahrten ist man dann halt etwas "bananig" im Auto gesessen. Schlussendlich war das aber auch kein Problem, man kann sich ja arrangieren.

Der Flug mit der Kenyan Airways war sehr komfortabel, die nächtliche Abflugzeit war überhaupt kein Problem. Gute Gesellschaft mit ziemlich neuen Fliegern. Das Gorilla Golf Hotel in Rwanda ist sehr empfehlenswert. Die Fahrt von der ugandischen Grenze nach Kigali ist äußerst schön.

Bei den Game-Drives könnte ich mir vorstellen, dass man noch mehr rausholen kann, wenn ein Ranger dabei ist. Aber Moses hat auch sehr gut mit anderen Fahrern koordiniert, so hat man sehr viel gesehen.

Wirklich eine sehr vielseitige Reise die uns enorm Spaß gemacht hat. Das ganze Natur-Erlebnis ist halt schon umwerfend!

Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals an Ihre Geduld bei der Planung dieser Reise, aber der Aufwand hat sich wirklich gelohnt.

Unsere Reisen

Die Perle Afrikas
Gruppenreise 19 Tage
von € 3.095,- p.p. inkl. internationale Flüge

Kurz und Knackig
Gruppenreise 9 Tage
von € 2.095,- p.p. inkl. internationale Flüge

Natürlich Uganda
Gruppenreise 14 Tage
von € 2.695,- p.p. inkl. internationale Flüge

Quer durch Ostafrika
Gruppenreise 22 Tage
von € 4.385,- p.p. inkl. internationale Flüge

Das grüne Herz Afrikas
Gruppenreise 16 Tage
von € 2.895,- p.p. inkl. internationale Flüge

Luxusreise Uganda
Gruppenreise 16 Tage
von € 4.395,- p.p. inkl. internationale Flüge

Maßgeschneidert
Stellen Sie Ihre eigene Reise zusammen
Informieren Sie sich über die Möglichkeiten.